Marlies Blauth

  • 1957 in Dortmund geboren, lebt und arbeitet in Meerbusch
  • Studium an der Universität Wuppertal bei Anna Oppermann, Wil Sensen und Bazon Brock
  • 1981 Staatsexamen (Kunst/ Biologie)
  • 1988 Diplom (Kommunikationsdesign)

Arbeiten

Ausstellungen (Auswahl)

[E]

1990 Metamorphose – Galerie bo 7, Bochum
1995 Das Atelier ist eine Wunderkammer – Städt. Galerie Torhaus Rombergpark, Dortmund
2002 Fisch-Bilder – Kunstraum Notkirche, Essen
2004 Rot+Gelb+Blau – BKG-Studio Wuppertal
2006 Spiritualität/ Vitalität – CityKirche Wuppertal-Elberfeld
2010 Farbiges Grau – Galerie Mönter, Meerbusch
2011 Signs of life – ProjektArtGalerie Bielefeld
2012 unterwegs – Galerie Hagenring, Hagen + Brühler Kunstverein, Brühl
2013 Begegnungen + Ausblicke – Kunstverein Fulda
Greys & Greens – Städt. Galerie/ Orangerie am Kloster Kamp, Kamp-Lintfort

[B]

Starke Orte/ Ruhr.2010: Heiligkreuzkirche Bottrop, Phönixhalle Dortmund
Tagebuch – Stundenbuch, Kunstraum Notkirche, Essen (2011)
Menschenbilder – Salvatorkirche Duisburg (2011)
Druckbar Kölner Graphikwerkstatt (2011), Bundesumweltamt Dessau (2012)
Refugium – Bunkerkirche St. Sakrament, Düsseldorf (2014)
Karl Ernst Osthaus-Museum Hagen (2014)

seit 2006 literarische Beiträge – Lyrik, Kurzprosa – in Anthologien, Zeitschriften etc.
Dorstener Lyrikpreis 2013

Zu den Arbeiten

Ich experimentiere, sortiere, komponiere … mit allem, was ich sehe. Auch mit Wörtern.
Alles ist mit allem verbunden (Hildegard von Bingen)

Kontakt

Marlies Blauth
Schiefelberg 8
40670 Meerbusch-Osterath
Telefon: 02159 / 504 42

www.kunst-marlies-blauth.blogspot.de

www.helixp.kulturserver-nrw.de